Menu
in

Life by You: Der Sims-Konkurrent wurde eingestellt

Kürzlich wurde das Spiel Life by You offiziell eingestellt.

Falls ihr euch schon auf den Sims-Konkurrent Life by You gefreut habt, muss ich euch leider enttäuschen: Das Spiel wurde nach mehrfachen Verschiebungen eingestellt.

“Hallo zusammen, Leider haben wir uns entschieden, die Veröffentlichung unserer lang erwarteten Lebenssimulation Life by You abzusagen. Dies war eine unglaublich schwierige Entscheidung und stellt ein klares Versagen seitens Paradox dar, sowohl unsere eigenen Erwartungen als auch die der Community zu erfüllen.”, so Mattias Lilja, CEO von Paradox Interactive.

Lilja weiter: “Vor ein paar Wochen haben wir beschlossen, einen Early-Access-Release durchzuführen, um Life by You neu zu bewerten, da wir immer noch das Gefühl hatten, dass das Spiel in einigen Schlüsselbereichen Mängel aufwies. Obwohl eine Zeitverlängerung eine Option war, wurde uns klar, dass der Weg zu einer Veröffentlichung, von der wir überzeugt waren, viel zu lang und unsicher war, als wir uns diese Pause gönnten, um einen umfassenderen Blick auf das Spiel zu werfen. Das soll nicht heißen, dass das Spiel keine vielversprechenden Qualitäten gezeigt hat; Life by You hatte eine Reihe von Stärken und die harte Arbeit eines engagierten Teams, das in deren Umsetzung steckte. Wenn wir jedoch an einem Punkt angelangt sind, an dem wir glauben, dass wir mit mehr Zeit nicht näher genug an eine Version herankommen, mit der wir zufrieden wären, dann glauben wir, dass es besser ist, damit aufzuhören. Das ist natürlich schwierig und enttäuschend für alle, die ihre Zeit und ihren Enthusiasmus in dieses Projekt gesteckt haben, insbesondere wenn wir unsere Entscheidung so spät im Prozess treffen.”

Mit anderen Worten: Das Spiel war nicht so gut, wie es sich die Macher erhofft hatten. Darum entschloss man sich, nicht mehr Zeit in diesen Titel zu stecken. Schade.

Über diesen Link gelangt ihr zum offiziellen Statement.

Noch mehr News, Infos und Videos zum Thema “Simulation” haben wir hier für euch.

Das denken wir:
Das ist wirklich schade, aber wenn nicht einmal die Macher von diesem Spiel überzeugt sind, dann ist es vermutlich besser so.

Antworten

Die mobile Version verlassen