in

Metal Gear Solid Delta: Snake Eater – Jede Verletzung hinterlässt eine permanente Spur an Snakes Körper

Konami verpasst Metal Gear Solid Delta: Snake Eater ein verbessertes Kampfschaden-System.

Im Rahmen des Xbox Games Showcase 2024 wurden ja einige vielversprechende neue Spiele vorgestellt. Unter anderem wurde Doom: The Dark Ages enthüllt und wir durften uns auch auf einen neue Trailer zu Metal Gear Solid Delta: Snake Eater freuen, der viele neue Spielszenen aus dem Remake enthält, die meiner Meinung nach wirklich gut aussehen. Das Spiel enthält aber nicht nur ein Grafik-Update, sondern es erwarten euch auch spielerische Neuerungen.

So nutze Konami kurz nach der Show die Gelegenheit auf X (ehemals Twitter) und machte darauf aufmerksam, dass uns im Spiel ein verbesserte “Battle Damage”-Sytsem erwartet, das für mehr Realismus sorgt.

Realistischer Kampfschaden in Metal Gear Solid Delta: Snake Eater

Die Entwickler veröffentlichten einen Post auf X in dem es heißt: “Das Kampfschadensystem wurde verbessert, wobei die Abnutzung von Snakes Kleidung sowie Prellungen und Schusswunden an seinem Körper in Echtzeit angezeigt werden.”

Jede physische Verletzung verlässt also eine permanente Spur an Snakes Körper. So werden Kampfspuren an Snakes Kleidung sowie Prellungen und Schusswunden an seinem Körper in Echtzeit dargestellt, was bedeutet, dass Snake nach jedem Spieldurchgang anders aussieht, je nachdem, wie schwer er im Laufe des Spiels verwundet wurde.

Das ist ziemlich cool, oder?

Einen genauen Release-Termin gibt es bisher noch nicht. Wir wissen nur, dass der Titel irgendwann in diesem Jahr für PlayStation 5, Xbox Series X|S und PC erscheinen wird.

Über diesen Link gelangt ihr auf die offizielle Seite des Spiels.

Noch mehr News, Infos und Videos zu Metal Gear Solid haben wir hier für euch.

Das denken wir:
Die neuen Szenen aus dem Remake sehen wirklich gut aus. Fans des Klassikers dürfen sich auf eine vielversprechende Neuauflage freuen.

Quelle: comicbook.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert