Menu
in

Victoria 3: Erstes Erweiterungspaket veröffentlicht

Der Publisher Paradox Interactive und der Entwickler Paradox Development Studio veröffentlichten das erste Erweiterungspaket für Victoria 3.

Zockt ihr das Globalstrategiespiel Victoria 3? Falls ja, dann könnt ihr euch ab sofort das erste Erweiterungspaket Sphere of Influence holen.

Sphere of Influence ermöglicht es, euch mit anderen Großmächten zu arrangieren, indem ihr ihnen Zugang zu wirtschaftlichen oder anderen Bereichen gewähren. Alternativ bildet ihr eine Koalition von Staaten, die ein gemeinsames Ziel verfolgen.

Die Erweiterung vertieft das diplomatische Spiel mit neuen Möglichkeiten der Verwaltung von Vasallenstaaten. Abgesehen davon erwarten euch größere Möglichkeiten für wirtschaftliche Investitionen in fremde Volkswirtschaften und die Gestaltung von Machtblöcken.

Nachfolgend findet ihr die Features von Victoria 3: Sphere of Influence:

  • Harte Konkurrenz: Spieler können mit ihrem Prestige zu einer Großmacht aufsteigen und einen eigenen Machtblock bilden! Sie können andere Nationen in diplomatischen Abkommen dominieren, um gemeinsame wirtschaftliche oder ideologische Ziele zu verfolgen, sei es die Förderung des freien Welthandels oder die Verbreitung bestimmter Werte in anderen Nationen.
     
  • Gestaltung von Machtblöcken: Die Machthaber wählen die Identität und die Prinzipien ihres losen Bündnisses. Sie können sich für eine Gruppe entscheiden, die ideologische Anliegen vertritt, wie die Komintern, oder für einen wirtschaftlich orientierten Block, der die grenzüberschreitende Marktintegration vorantreibt, wie der Zollverein. Sie können sogar die Farben und Embleme ihres Blocks anpassen!
     
  • “The Great Game”: Neue Ereignisse, Journaleinträge und Entscheidungen, inspiriert durch die russisch-britische Rivalität in Zentralasien, und ein neues Ziel – der Spieler kann in die Rolle einer der Mächte schlüpfen, die in diesem Konflikt eine zentrale Rolle spielen, einschließlich Persien und Afghanistan. Eine neu gestaltete Karte veranschaulicht die vielen konkurrierenden Interessen in diesem Grenzgebiet zwischen den Imperien.
     
  • Ausländische Investitionen: Die Spieler investieren in die wirtschaftliche Entwicklung von Ländern, auf die sie keinen direkten Einfluss haben, und profitieren so von deren wirtschaftlichem Erfolg.
     
  • Verstaatlichung: Die Spieler könne ein diplomatisches Spiel starten, um ausländisches Vermögen in ihrem Land zu beschlagnahmen und zu verhindern, dass ihr Kapital ins Ausland abfließt.
     
  • Interaktionen mit abhängigen Nationen: Staatsoberhäupter passen die Zahlungen ihrer Vasallen und Protektorate an, mischen sich in deren Innenpolitik ein und vieles mehr!
     
  • Interessengruppen: Inländische Interessengruppen verfolgen außenpolitische Ziele, indem sie freundschaftliche Beziehungen zu einigen Ländern und Feindseligkeit gegenüber anderen Nationen fördern. Sie könnten sogar die Entwicklung von befreundeten Lobbys in anderen Ländern beeinflussen.
     
  • Monumente der Macht: Majestätische Monumente errichten, um den Einfluss und die Vorherrschaft des eigenen Blocks über das Weltgeschehen zu unterstreichen.
     
  • Neues historisches Flair: Neue historische Charaktere und Unternehmen, die sich hauptsächlich auf die Inhalte des Great Game konzentrieren, sowie weitere Ereignisse, neue Tagebucheinträge, Lobby-Inhalte, neue Kleidung und Event-Art.

Seht euch hier den Trailer zur Erweiterung an:

Über diesen Link gelangt ihr auf die Steam-Seite des Spiels.

Weitere News, Infos und Videos zum Thema “Strategie” findet ihr hier.

Das denken wir:
Hier dürfen sich Fans auf einige interessante neue Inhalte freuen. Vor allem die Machtblöcke hören sich interessant an.

Antworten

Die mobile Version verlassen